Hauptmenü

Anmeldung

Nur für Mitglieder ! Members only !





 









Wir musizieren nicht nur miteinander, sondern verbringen auch außerhalb unserer Übungsstunden
viel Zeit miteinander. Dazu wird ein ganzes Bündel an Aktivitäten und Events angeboten, an denen möglichst viele teilnehmen.

 

Letzte Probe vor den Sommerferien 2018

Am Mittwoch, den 20. Juni trafen sich die jungen Musiker im Blasorchester zur letzten Probe vor den Sommerferien. Nach gelungenem Jugendkonzert wurde das erste Halbjahr mit dem traditionellen Eisessen belohnt.

Die Jugendabteilung macht 6 Wochen Sommerpause. Erste Veranstaltung ist dann die Kanutour vom 3.-4. August. Erste Probe ist dann wieder am 8. August.

 

JUMBO on Ice - Schlittschuhlaufen 2018

Als erste Freizeitaktion 2018 ging es am Samstag, den 17.03. nach Aschaffenburg aufs Eis. Auch wenn es für Manche mit der Zeit ein wenig zu kalt wurde, hatten wir alle viel Spaß!

 

JUMBOs auf Osterfreizeit 2017



In der zweiten Osterferienwoche, vom 08. April - 13. April 2017, sind die JUMBOs, so nennen sich die JUngen Musiker des BlasOrchesters Babenhausen, für ein paar Tage nach Trippstadt bei Kaiserslautern gefahren. Die alljährliche „Sommerfreizeit“ der Jugendabteilung wurde in diesem Jahr auf Grund der Schulferienüberschneidung von Bayern und Hessen in die Osterferien gelegt, um allen Kindern und Jugendlichen das Mitfahren zu ermöglichen. Am frühen Samstagmorgen versammelten sich zwanzig Kinder und fünf Betreuer, am Babenhäuser Bahnhof, um die mehrstündige Fahrt mit Bus und Bahn nach Burg Wilenstein anzutreten. Bei hervorragenden Wetterbedingungen  verbrachten die Kids im Alter von 7-16 Jahren ihre Tage auf der Burg und in der Umgebung. So unternahm man einen Ausflug nach Kaiserslautern, wo Jung und Alt auf eigene Faust oder im Rahmen einer Rallye die Stadt erkunden durften. Mittwoch dann konnten sich die Kinder im Monte Mare, einem Erlebnishallenbad mit Außenbereich, Wellenbad, Rutschen etc., austoben. Aber auch der Wald um die Burg herum wurde, bei einigen Runden des Geländespiels „Capture the Flag“ und einer schaurigen Nachtwanderung, unsicher gemacht. Bei einer Olympiade konnte ein jeder sein Können in Disziplinen wie „Schere, Stein, Papier“, „Betttuch-Volleyball“ und „Sitz-Fußball“ unter Beweis stellen.

Abends, nach anstrengenden Tagen, wurde gemeinsam gekocht und gespielt. In einer täglichen Abschlussrunde duften alle eine Kerze anzünden und Wünsche und Anregungen äußern, bevor es nach einer Gute-Nacht-Geschichte ins Bett ging.

„Alles in Allem war es eine sehr gelungene Freizeit, die alle einander näher bringt. Das hört man auch im Zusammenspiel des Orchesters.“, so Jugendorchesterdirigent Uwe Wittenberger.